Dr. Michael Franz
Bibliographie


a) Aufsätze und Monographien:

(1974)

"Vaterländische Helden" im Spätwerk Hölderlins.
In: Hölderlin-Jahrbuch 18 (1973/1974), Tübingen, S. 133-148.

(1977a)

Hölderlin und das ′Älteste Systemprogramm des deutschen Idealismus′.
In: Hölderlin-Jahrbuch 19-20 (1975-1977), Tübingen, S. 328-357.

(1977b)

Rezension von: Bernhard Dinkel, Der junge Hegel und die Aufhebung des subjektiven Idealismus, Bonn 1974.
In: Hegel-Studien 12 (1977), Bonn, S. 204-207.

(1977c)

Tuskische Ordnungen.
In: Le Pauvre Holterling Nr. 2, Frankfurt a.M., S. 21-24.

(1980a)

Katerfrühstück.
In. H.P. Duerr (Hrsg.), Versuchungen. Aufsätze zur Philosophie Paul Feyerabends. Bd. 1, Frankfurt a.M., S. 138-146.

(1980b)

Tende Strömfeld Simonetta.
In: Le Pauvre Holterling Nr. 4/5, Frankfurt a.M., S. 5-7.

(1980c)

(Zusammen mit Roman Jakobson) Die Anwesenheit Diotimas. Ein Briefwechsel.
In: Le Pauvre Holterling Nr. 4/5, Frankfurt a.M., S. 15-18;
Wieder abgedruckt in: Roman Jakobson, Semiotik. Ausgewählte Texte 1919-1982.
Hrsg. von Elmar Holenstein, Frankfurt a.M. 1988, S. 243-247.

(1981a)

Hölderlins philosophische Arbeit in Homburg v.d.H.
In: Chr. Jamme und O. Pöggeler (Hrsg.), Homburg vor der Höhe in der deutschen Geistesgeschichte. Studien zum Freundeskreis um Hegel und Hölderlin, Stuttgart, S. 118-130.

(1981b)

De Sade et cetera.
In: H.P. Duerr (Hrsg.), Unter dem Pflaster liegt der Strand. Bd. 8, Berlin, S. 121-137.

(1981c)

Annäherung an Hölderlins Verrücktheit.
In: Hölderlin-Jahrbuch 22 (1980-1981), Tübingen, S. 274-294.

(1982)

Das System und seine Entropie. ′Welt′ als philosophisches und theologisches Problem in den Schriften Friedrich Hölderlins. Xerok.
Philos. Diss. Saarbrücken, 393 Seiten.

(1983a)

September 1806.
In: Le Pauvre Holterling Nr. 6, Frankfurt a.M., S. 9-53.

(1983b)

(Zusammen mit Heiner Menzner) Siegfried Schmids Philosophische Definitionen.
In: Le Pauvre Holterling Nr. 6, Frankfurt a.M., S. 54-67.

(1983c)

Exile on Main Street.
In: Rolf Gehlen / Bernd Wolf (Hrsg.), Der gläserne Zaun.
Aufsätze zu Hans Peter Duerrs ′Traumzeit′. Frankfurt a.M. S. 83-96.

(1985)

Logik der Differenz. Überlegungen zur Heuristik der Kulturwissenschaft.
In: Jahrbuch ästhetische Erziehung (Hochschule der Künste Berlin). Bd. 2, Berlin, S. 45-58.

(1987a)

Hölderlins Logik. Zum Grundriß von ′Seyn Urtheil Möglichkeit′.
In: Hölderlin-Jahrbuch 25 (1986-1987), Tübingen, S. 93-124.

(1987b)

Drei Miszellen.
In: Hölderlin-Jahrbuch 25 (1986-1987), Tübingen, S. 255-262.

(1987c)

Der Mythos von Baubo.
In: H.P. Duerr (Hrsg.), Die wilde Seele. Zur Ethnopsychoanalyse von George Devereux, Frankfurt a.M., S. 64-84.

(1988a)

Die Schule und die Welt. Studien zu Hölderlins Pindarfragment ′Untreue der Weisheit′.
In: Chr. Jamme und O. Pöggeler (Hrsg.), Jenseits des Idealismus. Hölderlins letzte Homburger Jahre (1804-1806), Bonn, S. 139-156.

(1988b)

(Zusammen mit Michael Knaupp) Zum Delphin. Eine hermenautische Expedition.
In: Le Pauvre Holterling Nr. 8, Frankfurt a.M., S. 27-37.

(1989a)

Hölderlins Urteilslehre. Zu Hölderlins philosophischem Programm ′Seyn Urtheil Möglichkeit′.
In. Duitse Kroniek , Jg. 39, Nr. 1, Amsterdam, S. 3-21.

(1989b)

Prologo.
In: Friedrich Hölderlin, Hiperion. Versiones Previas. Edicion de Anacleto Ferrer, Prologo de Michael Franz, Madrid, S. 7-14.

(1991a)

Jupiter Befreier.
In: Hölderlin-Jahrbuch 27 (1990-1991), Stuttgart, S. 152-154.

(1991b)

"Quantum distat ab illo".
In: Hölderlin-Jahrbuch 27 (1990-1991), Stuttgart, S. 155-158.

(1993)

"Platons frommer Garten". Hölderlins Platonlektüre von Tübingen bis Jena.
In: Hölderlin-Jahrbuch 28 (1992-1993), Stuttgart, S. 111-127.

(1994)

Johann Smidt und Fichtes erste Naturrechts-Vorlesung in Jena.
In: Klassizismus in Bremen. Formen bürgerlicher Kultur. Jahrbuch 1993/94 der Wittheit zu Bremen, Bremen, S. 92-109.

(1995a)

Hölderlins Hesperien.
In: Heinz Kimmerle (Hrsg.), Poesie und Philosophie in einer tragischen Kultur, Würzburg, S. 13-24.

(1995b)

Das älteste Systemprogramm des deutschen Idealismus. In: Lexikon literaturtheoretischer Werke, hrsg. von Rolf Günter Renner und Engelbert Habekost, Stuttgart 1995, S. 3.

(1996a)

Schellings Tübinger Platon-Studien. (Neue Studien zur Philosophie; 11) Göttingen, 348 Seiten.

(1996b)

Eine Anregung für den philosophietheoretischen Ansatz des frühen Schelling: Jakob Friedrich Abels Inauguralthesen über ′Ursprung und Natur der ersten Philosophie′ (1792). Republikation in deutscher Übersetzung.
In: Dialektik 1996/2, Hamburg, S. 105-112.

(1996c)

Hölderlins Gedicht ′Andenken′.
In: Friedrich Hölderlin. Sonderband VII/96 Text + Kritik. Hrsg. von Heinz Ludwig Arnold in Zusammenarbeit mit Andreas Döhler, München, S. 195-212.

(1997)

Hölderlins Platonismus. Das Weltbild der ′exzentrischen Bahn′ in den ′Hyperion′-Vorreden.
In: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 22.2 (1997), Stuttgart, S. 181-201.

(1998a)

Hegel und die Schlacht bei Jena. Eine Textcollage.
In: G. Fesser, R. Jonscher (Hrsg.), Umbruch im Schatten Napoleons. Die Schlachten von Jena und Auerstedt und ihre Folgen. (Jenaer Studien Bd. 3 / Bausteine zur Jenaer Stadtgeschichte Bd. 3), Jena, S. 75-82.

(1998b)

Die Bedeutung antiker Philosophie für Schellings philosophische Anfänge.
In: H.J. Sandkühler (Hrsg.), F.W.J. Schelling. Stuttgart, S. 50-65.

(1999a)

Paradoxe Konstellationen. Dieter Henrichs Edition der Papiere von I.C. Diez (1766-1796).
In: Philosophische Rundschau 46, S. 33-42.

(1999b)

Επιδειπνο
In: FRIEDRICH HÖLDERLIN. ΑΡΤΟΣ ΚΑΙ ΟΙΝΟΣ. Brod und Wein. Μια ελεγεια, τρια σχεδιασματα. Εισαγωγη BERNHARD GROETHUYSEN - Επιδειπνο MICHAEL FRANZ - Μεταφραση ΑΝΤΩΝΗΣ ΚΟΥΤΣΟΥΡΑΔΗΣ, Athen.
[Nachspeise.
In: F.H. ΑΡΤΟΣ ΚΑΙ ΟΙΝΟΣ. Brod und Wein. Eine Elegie, drei Schediasmata. Einleitung B.G. - Nachspeise M.F. - Übersetzung Antonis Kutsuradis.]

(2000a)

Schelling und Hölderlin - Ihre schwierige Freundschaft und der Unterschied ihrer philosophischen Position um 1796.
In: Hölderlin-Jahrbuch 31 (1998/99), Eggingen 2000, S. 75-98.

(2000b)

Skepsis und Enthusiasmus. Gustav Landauers ′Anschluß′ an Fritz Mauthner.
In: Helmut Henne / Christine Kaiser (Hrsg.), Fritz Mauthner - Sprache, Literatur, Kritik. Festakt und Symposion zu seinem 150. Geburtstag. (Reihe Germanistische Linguistik 224), Tübingen 2000, S. 163-174.

(2001a)

Os deuses no teatro. Mistérios gregos e a tragédia na visão do século XVIII. [Die Götter auf dem Theater. Griechische Mysterien und die Tragödie aus der Sicht des 18. Jahrhunderts].
In: Filosofia Política III/1, Rio de Janeiro 2001, S. 77-86.

(2001b)

′Ipse alimenta sibi′. Jacob Bruckers Begründung der modernen Philosophiegeschichtsschreibung.
In: Philosophische Rundschau 48, S. 153-161.

(2001c)

Hölderlins Geistbegriff im Kontext der Frühgeschichte des deutschen Idealismus.
In: Prägungen und Spuren. Festgabe für Günter Mieth zum 70. Geburtstag / hrsg. von Bärbel Raschke und Ludwig Stockinger, Leipzig 2001, S. 71-90.

(2002a)

Schule und Universität.
In: Johann Kreuzer (Hrsg.), Hölderlin-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung, Stuttgart und Weimar 2002, S. 62-71.

(2002b)

Theoretische Schriften.
In: Johann Kreuzer (Hrsg.), Hölderlin-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung, Stuttgart und Weimar 2002, S. 224-246.

(2002c)

Pindarfragmente.
In: Johann Kreuzer (Hrsg.), Hölderlin-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung, Stuttgart und Weimar 2002, S. 254-269.

(2002d)

Rez. von Klaus Vieweg: Philosophie des Remis. Der junge Hegel und das ′Gespenst des Skepticismus , Jena 1999.
In: Philosophische Rundschau 49, S. 78-82.

(2002e)

Rez. von Alexander Honold, Nach Olympia. Hölderlin und die Erfindung der Antike, Berlin 2002.
In: Arbitrium 3/2002, S. 331-334.

(2003a)

Die Nürtinger Lateinschule.
In: Hölderlin-Texturen 1.1 (Hrsg. von der Hölderlin-Gesellschaft), Tübingen 2003, S. 190-200.

(2003b)

Die Verfügbarkeit der neuplatonischen Gedankenwelt für Goethe.
In: Klaus Manger (Hrsg.), Goethe und die Weltkultur, Heidelberg 2003, S. 89-100.

(2003c)

Der Neuplatonismus in den philosophiehistorischen Arbeiten der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
In: Burkhard Mojsisch und Orrin F. Summerell (Hrsg.), Platonismus im Idealismus. Die platonische Tradition in der klassischen deutschen Philosophie, München und Leipzig 2003, S. 19-32.

(2004a)

Patristische Philosophie in Tübingen um 1790. C.F. Rößler und seine Bewertung des Neuplatonismus.
In: Rainer Adolphi / Jörg Jantzen (Hrsg.), Das antike Denken in der Philosophie Schellings, (Schellingiana; 11) Stuttgart-Bad Cannstadt 2004, S. 601-614.

(2004b)

»...so hat mir / Das Kloster etwas genüzet«. Hölderlins und Schellings Schulbildung in der Nürtinger Lateinschule und den württembergischen Klosterschulen.
Hrsg. von Michael Franz und Wilhelm G. Jacobs, (Schriften der Hölderlin-Gesellschaft; 23/1) Tübingen und Eggingen 2004, 302 S.

(2004c)

Das Höhere Bildungswesen des Herzogtums Württemberg im 18. Jahrhundert. In: (2004b), S. 11-36.

(2004d)

Joseph Friedrich Schelling, Klosterprofessor in Bebenhausen.
In: (2004b), S. 139-157.

(2004e)

Die Logikkompendien im Herzogtum Württemberg 1559-1793. Ein bibliographischer Überblick.
In: (2004b), S. 214-229.

(2004f)

"Utinam essem Marpurgi!" Wilhelm Ursinus, der Gründungsrektor des Gymnasiums zu Saarbrücken.
In: 400 Jahre Ludwigsgymnasium Saarbrücken. Kontinuität und Wandel 1604-2004, Saarbrücken 2004, S. 109-118.

(2004g)

Rez. von Christoph Jamme und Frank Völkel (Hrsg.), Hölderlin und der deutsche Idealismus. Dokumente und Kommentare zu Hölderlins philosophischer Entwicklung und den philosophisch-kulturellen Kontexten seiner Zeit. Bd. 1-4, (Specula; 3) Stuttgart Bad-Cannstatt 2003.
In: Arbitrium 3/2004, S. 328-332.

(2005a)

Gottfried Ploucquets Urteilslehre im Rahmen der Logikgeschichte des 18. Jahrhunderts.
In: Zeitschrift für philosophische Forschung 59, 2005, S. 95-113.

(2005b)

»...im Reiche des Wissens cavalieremente«? Hölderlins, Hegels und Schellings Philosophiestudium an der Universität Tübingen.
Hrsg. von Michael Franz, (Schriften der Hölderlin-Gesellschaft; 23/2) Tübingen und Eggingen 2005, 575 S.

(2005c)

Das Magisterstudium der Philosophie in Tübingen um 1790.
In: (2005b), S. 11-23.

(2005d)

(zusammen mit Riccardo Pozzo) Erläuterungen zu Ploucquets Inauguralthesen zur Metaphysik.
In: (2005b), S. 39-64.

(2005e)

(zusammen mit Ralf Bürzele) Erläuterungen zu Böks moralphilosophischen Inauguralthesen 1790-1792.
In: (2005b), S. 128-157.

(2005f)

Erläuterungen zu Schnurrers Inauguralthesen 1790-1792.
In: (2005b), S. 276-309.

(2005g)

Eine Bemerkung über die beiden Teile von Böks Dissertation ′De limite officiorum...′.
In: (2005b), S. 521-523.

(2005h)

Exkurs zu Ploucquets Logik.
In: (2005b), S. 527-534.

(2005i)

J.F. Flatt als Philosophieprofessor in Tübingen 1785-1792.
In: (2005b), S. 535-554.

(2006a)

Einleitung.
In: Gottfried Ploucquet, Logik. Hrsg., übersetzt und mit einer Einleitung versehen von Michael Franz, (Studien und Materialien Geschichte der Philosophie; 72) Hildesheim, Zürich, New York 2006, S. VII-LVII.

(2006b)

"Tübinger Orthodoxie". Ein Feindbild der jungen Schelling und Hegel.
In: Steffen Dietzsch und Gian Franco Frigo (Hrsg.), Vernunft und Glauben. Ein philosophischer Dialog der Moderne mit dem Christentum. Père Xavier Tilliette SJ zum 85. Geburtstag, Berlin 2006, S. 141-160.

(2006c)

Rez. von Dieter Henrich, Grundlegung aus dem Ich. Untersuchungen zur Vorgeschichte des Idealismus. Tübingen - Jena (1790-1794), Frankfurt a.M. 2004.
In: Arbitrium 1/2006, S. 85-89.

(2006d)

Der dichtende Stiftler im Schlafrock.
In: Hölderlin-Jahrbuch 34, 2004-2005, Tübingen und Eggingen 2006, S. 372-376.

(2006e)

(zusammen mit Martin Vöhler) "mit Waffenklang". Eine Metapher in Hölderlins Feiertagshymne.
In: Hölderlin-Jahrbuch 34, 2004-2005, Tübingen und Eggingen 2006, S. 377-380.

(2006f)

Rez. von Alexander Honold, Hölderlins Kalender. Astronomie und Revolution um 1800, Berlin 2005.
In: Arbitrium 3/2006, S. 365-368.

(2007a)

»...an der Galeere der Theologie«? Hölderlins, Hegels und Schellings Theologiestudium an der Universität Tübingen.
Hrsg. von Michael Franz, (Schriften der Hölderlin-Gesellschaft; 23/3) Tübingen und Eggingen 2007, 523 S.

(2007b)

Lehre und Studium der Theologie in Tübingen am Ende des 18. Jahrhunderts.
In: (2007a), S. 9-34.

(2007c)

J.F. LeBrets Polemik-Vorlesung, von F.W.J. Schelling nachgeschrieben.
In: (2007a), S. 123-142.

(2007d)

Johann Friedrich Flatts philosophisch-theologische Auseinandersetzung mit Kant.
In: (2007a), S. 189-222.

(2007e)

(zusammen mit Amanda Weinberger) Friedrich Gottlieb Süskinds Versuch einer Theologie  nach Kantischen Prinzipien .
In: (2007a), S. 225-259.

(2007f)

"nemlich immer jauchzet die Welt / Hinweg von dieser Erde". ′Welt′ und ′Erde′ als Kontrastbegriffe in Hölderlins Dichten und Denken.
In: Hölderlin-Jahrbuch 35, 2006-2007, S. 99-119.

(2007g)

Rezension von: Axel Kuhn und Jörg Schweigard: Freiheit oder Tod! Die deutsche Studentenbewegung zur Zeit der Französischen Revolution.
In: Hölderlin-Jahrbuch 35, 2006-2007, S. 413-420.

(2008)

Saul unter den Propheten. Ein Saarbrücker Student im Tübinger Stift zur Zeit der Französischen Revolution.
In: Saarbrücker Hefte. Die saarländische Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft 99, 2008, S. 100-104.

(2009a)

Hölderlins Onkel Otto Christian von Lohenschiold (1720-1761).
In: Hölderlin-Jahrbuch 36, 2008-2009, S. 271-280.

(2009b)

"Er ... findet in sich selbst viel zu lesen". Ein Brief über Hölderlins Freund Muhrbeck und seine philosophischen Ideen.
In: Hölderlin-Jahrbuch 36,2008-2009, S. 281-295.

(2009c)

(zusammen mit Hanns-Peter Neumann:) Joseph Friedrich Schellings Dissertatio philosophica de simplicibus, et eorum speciebus von 1758.
In: Hans-Peter Neumann (Hrsg.), Der Monadenbegriff zwischen Spätrenaissance und Aufklärung, Berlin/New York 2009, S. 339-399.

(2009d)

Rezension von: Winfried Menninghaus, Hälfte des Lebens. Versuch über Hölderlins Poetik (2005); Rainer Nägele, Hölderlins Kritik der poetischen Vernunft (2005); Peter Schünemann, Scardanellis Gedächtnis (2007); Anja Solbach, Seinsverstehen und Mythos. Untersuchungen zur Dichtung des späten Hölderlin und zu Heideggers Deutung (2008).
In: Arbitrium 3/2009, S. 329-334.

(2010a)

»Calculus hermeneuticus«. Ein Tübinger Zauberlehrling und die Idee der Semantik.
In: Wolfgang Lenski / Wolfgang Neuser (Hrsg.), Logik als Grundlage von Wissenschaft, Heidelberg 2010, S. 53-87.

(2010b)

Die braunen Frauen, die Indier und die Quelle des Reichtums. Vernachlässigte Aspekte in Hölderlins Gedicht ′Andenken′.
In: Bärbel Frischmann (Hrsg.), Sprache, Dichtung, Philosophie. Heidegger und der Deutsche Idealismus, Freiburg i.Br., S. 17-35.

(2010c)

»... der Güter Gefährlichstes  ...«. Bemerkungen zu Hölderlins Sprache im Umbruch seines Lebens.
In: Uwe Gonther und Jann E. Schlimme (Hrsg.), Hölderlin und die Psychiatrie. (Schriften der Hölderlin-Gesellschaft; 25) Bonn 2010, S. 253-262.

(2010d)

Canz, Israel Gottlieb (1690-1753).
In: Heiner F. Klemme, Manfred Kuehn (ed.s), The Dictionary of Eighteenth-Century German Philosophers, London, New York 2010, Vol. I, S. 185-189.

(2010e)

Muhrbeck, Johann Christoph (1733-1805).
In: Heiner F. Klemme, Manfred Kuehn (ed.s), The Dictionary of Eighteenth-Century German Philosophers, London, New York 2010, Vol. II, S. 828-829.

(2010f)

Plessing, Friedrich Viktor Leberecht (1749-1806).
In: Heiner F. Klemme, Manfred Kuehn (ed.s), The Dictionary of Eighteenth-Century German Philosophers, London, New York 2010, Vol. II, S. 897-898.

(2010g)

Wizenmann, Thomas (1759-1787).
In: Heiner F. Klemme, Manfred Kuehn (ed.s), The Dictionary of Eighteenth-Century German Philosophers, London, New York 2010, Vol. III, S. 1283-1284.

(2011a)

Ein Brief für Sieyès. Hegel und die württembergische Revolutionsbewegung 1799.
In: Klaus Wiegerling und Wolfgang Lenski (Hrsg.), Wissenschaft und Natur. Studien zur Aktualität der Philosophiegeschichte. Festschrift für Wolfgang Neuser zum 60. Geburtstag, Nordhausen 2011, S. 133-145.

(2011b)

Rezension von: Giuseppe Bevilacqua, Eine Hölderlin-Frage. Wahnsinn und Poesie beim späten Hölderlin. Aus dem Italienischen übersetzt von Marianne Schneider. (Germanistische Texte und Studien 83) Olms, Hildesheim - Zürich 2010.
In: Arbitrium 1/2011, S. 229-234.

(2011c)

Vorwort zu: Priscilla A. Hayden-Roy, »Sparta et Martha«. Pfarramt und Heirat in der Lebensplanung Hölderlins und in seinem Umfeld, (Tübinger Bausteine zur Landesgeschichte; 17. Zugleich: Schriften der Hölderlin-Gesellschaft; 26) Ostfildern 2011, S. 13-14.

(2011d)

(zusammen mit Gabriele von Bassermann-Jordan)
Länderkunde im Schnelldurchlauf. Aus Christian Friedrich Rößlers Geographie-Vorlesung ′Über die allgemeine Statistik′ (Tübingen 1782).
In: Hölderlin-Jahrbuch 37 (2010-2011), S. 241-272.

(2011e)

"Killalusimeno".
In: Hölderlin-Jahrbuch 37 (2010-2011), S. 273-281.

(2011f)

Eine übersehene Nachricht zu Hölderlins Turm-Aufenthalt. Mitgeteilt und kommentiert von M.F.
In: Hölderlin-Jahrbuch 37 (2010-2011), S. 282-284.

(2011g)

(zusammen mit Sabine Doering und Valérie Lawitschka hrsg.)
Orpheus und Sappho auf Lesbos. Festgabe für Bernhard Böschenstein.
Tübingen und Eggingen 2011.

(2011h)

Eine lesbische Geschichte. Die Orpheus-Tradition im Kontext der Religions-, Kultur- und Literaturgeschichte.
In: (2011g), S. 25-69.

(2011i)

Drei orphische Hymnen.
In: (2011g), S. 81-90.

(2011j)

(zusammen mit Antonis Koutsouradis)
Höhlenversuch.
In: (2011g), S. 91-97.

(2011k)

Eine "troianische Perspektive" bei Sappho?
In: (2011g), S. 165-168.

(2011l)

Philoktetes-Relief.
In: (2011g), S. 196.

(2012a)

Tübinger Platonismus. Die gemeinsamen philosophischen Anfangsgründe von Hölderlin, Schelling und Hegel.
Tübingen 2012 (240 Seiten).

(2012b)

Rezension von: Anke Bennholdt-Thomsen und Alfredo Guzzoni, Analecta Hölderliniana I-III.
Würzburg 1999, 2004, 2007; sowie dies., Marginalien zu Hölderlins Werk. Würzburg 2012.
In: arbitrium 2012, S. 78-86.

(2012c)

Hölderlin und der "politische Jammer" I.
In: Valérie Lawitschka (Hrsg.): Hölderlin: Literatur und Politik. (Turm-Vorträge 7, 2008-2011) Tübingen 2012, S. 9-38.

(2012d)

Hölderlin und der "politische Jammer" II.
In: Valérie Lawitschka (Hrsg.): Hölderlin: Literatur und Politik. (Turm-Vorträge 7, 2008-2011) Tübingen 2012, S. 39-67.

(2012e)

Johann Heinrich Samuel Harter.
In: Stiftsköpfe.
Hrsg. von Volker Henning Drecoll, Juliane Baur und Wolfgang Schöllkopf. Tübingen 2012, S. 130-137.

(2012f)

Friedrich Hölderlin.
In: Stiftsköpfe.
Hrsg. von Volker Henning Drecoll, Juliane Baur und Wolfgang Schöllkopf. Tübingen 2012, S. 143-150.

(2013a)

Hölderlins "Vaterland" - Konkreter Raum, Schimäre, Utopie?
In: Hölderlin-Jahrbuch 38, 2012-2013, S. 146-156.

(2013b)

"... wenn die Dunkelheit einsickert ..."
Über die Unverständlichkeit in Hölderlins Dichtung.
In: Hölderlin-Jahrbuch 38, 2012-2013, S. 187-198.

(2013c)

Neue Miszellen.
In: Hölderlin-Jahrbuch 38, 2012-2013, S. 249-264.

(2013d)

Rezension von: Wolfram Groddeck, Hölderlins Elegie "Brod und Wein" oder "Die Nacht".
(edition-text 8) Frankfurt/M. 2012. 342 S.
In: Arbitrium 31.2, 2013, S. 221-225.

(2014a)

Gottfried Ploucquet.
In: Grundriss der Geschichte der Philosophie. Begründet von Friedrich Ueberweg.
Völlig neu bearbeitete Ausgabe hrsg. von Helmut Holzhey.
Die Philosophie des 18. Jahrhunderts Band 5 Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation, Schweiz, Nord- und Osteuropa.
Hrsg. von Helmut Holzhey und Vilem Mudroch. Zweiter Halbband. Basel 2014, S. 878-889.

(2014b)

Hölderlin - der Dichter des Dichters.
In: Studia theodisca. Hölderliniana I (2014), S. 1-18.
(Online-Zeitschrift ISSN 1593-2478)

(2014c)

Mömpelgarder Philosophie. Hegels, Hölderlins und Schellings linksrheinische Kommilitonen und ihr Studiengang im Tübinger Stift.
In: Blätter für württembergische Kirchengeschichte 114, 2014, S. 211-232.

(2015a)

Die "wundergroße That des Theseus". Hölderlins politisches Ideal seit 1796/97.
In: Hölderlin-Jahrbuch 39 (2014-2015), Paderborn 2015, S. 201-207.

(2015b)

Hölderlins Blumenkatalog.
In: Hölderlin-Jahrbuch 39 (2014-2015), Paderborn 2015, S. 266-283.

(2015c)

"eine schönere Geselligkeit, als nur die ehernbürgerliche".
Hölderlins Aussicht auf die Politik seiner Zeit.
In: Sabine Doering, Johann Kreuzer (Hrsg.), Unterwegs zu Hölderlin.
Studien zu Werk und Poetik, Oldenburg 2015, S. 5-26.

(2015d)

Rez. von: Felix Christen, Das Jetzt der Lektüre.
Zur Edition und Deutung von Friedrich Hölderlins ′Ister′-Entwürfen.
In: Arbitrium 33.2, Berlin 2015, S. 216-218.

(2017a)

"poetische Ansicht der Geschichte". Eine Einführung in das Homburger Folioheft.
In: Hölderlin-Jahrbuch 40 (2016-2017), Paderborn 2017, S. 9-37.

(2017b)

Strömfeld.
In: Hölderlin-Jahrbuch 40 (2016-2017), Paderborn 2017, S. 262-268.

(2017c)

Hölderlin Texturen I.2: »alle meine Hofnungen«
Tübingen 1788-1793. Hrsg. von der Hölderlin-Gesellschaft Tübingen.
Darin: S. 76-173; 211-223; 227-229; 232-234; 243-247;261-267; 312-323; 338-371; 473-476.


b) Editionen und Übersetzungen

(1983d)

Friedrich Hölderlin, Sämtliche Werke ("Frankfurter Ausgabe"), hrsg. von D.E. Sattler. Bd. 9: Dichtungen nach 1806 / Mündliches.
Hrsg. von Michael Franz und D.E. Sattler, Frankfurt a.M., 511 Seiten.

(1987d)

Friedrich Hölderlin, Sämtliche Werke ("Frankfurter Ausgabe"), hrsg. von D.E. Sattler. Bd. 15: Pindar.
Nach Vorarbeiten von Michael Franz und Michael Knaupp
Hrsg. von D.E. Sattler, Frankfurt a.M., 383 Seiten.

(1988c)

Friedrich Hölderlin, Sämtliche Werke ("Frankfurter Ausgabe"), hrsg. von D.E. Sattler. Bd. 16: Sophokles.
Hrsg. von Michael Franz, Michael Knaupp und D.E. Sattler, Frankfurt a.M., 463 Seiten.

(1991c)

Friedrich Hölderlin, Sämtliche Werke ("Frankfurter Ausgabe"), hrsg. von D.E. Sattler. Bd. 17: Frühe Aufsätze und Übersetzungen.
Hrsg. von Michael Franz, Hans Gerhard Steimer und D.E. Sattler, Frankfurt a.M., 651 Seiten.

(1991d)

Übersetzung von: Hilary Putnam, Realism.
In: Die Wirklichkeit der Wissenschaft - Probleme des Realismus.
Hrsg. von H.J. Sandkühler und D. Pätzold (Dialektik 1991/1), Hamburg, S. 65-86.

(1992/1993)

Edition und Kommentar der Abteilung ′Aufsätze′. In: Friedrich Hölderlin, Sämtliche Werke und Briefe, hrsg. von Michael Knaupp, Bd. II, München 1992, S. 7-115; Bd. III, München 1993, S. 369-403.

(2005j)

Gottfried Ploucquet: Der Inauguralthesen metaphysischer Teil (1790), deutsche Übersetzung von Michael Franz und Riccardo Pozzo.
In: (2005b), S. 31-37.

(2005k)

Jacob Friedrich Abel: Der Inauguralthesen metaphysischer Teil (1791-1792), deutsche Übersetzung von Michael Franz.
In: (2005b), S. 73-87.

(2005l)

August Friedrich Bök: Der Inauguralthesen Moralischer Teil (1790-1792), deutsche Übersetzung von Michael Franz.
In: (2005b), S. 105-127.

(2005m)

Christian Friedrich Rößler: Der Inauguralthesen Historischer Teil (1790-1792), deutsche Übersetzung von Michael Franz.
In: (2005b), S. 165-185.

(2005n)

Christian Friedrich Schnurrer: Der Inauguralthesen Philologisch-Kritischer Teil (1790-1792), deutsche Übersetzung von Michael Franz.
In: (2005b), S. 253-275.

(2005o)

August Friedrich Bök: Von der Grenze der menschlichen Pflichten bei Absehung von der Unsterblichkeit der Seelen (Teil 1: 1790,Teil 2: 1792), deutsche Übersetzung von Tilo Knapp und Michael Franz.
In: (2005b), S. 419-435 und 455-479.

(2006b)

Gottfried Ploucquet, Logik. Hrsg., übersetzt und mit einer Einleitung versehen von Michael Franz, (Studien und Materialien Geschichte der Philosophie; 72) Hildesheim, Zürich, New York 2006, S. 2-195.

(2018a)

Johann Friedrich Flatt. Philosophische Vorlesungen 1790.
Nachschriften von August Friedrich Klüpfel.
Hrsg., eingeleitet und kommentiert von Michael Franz und Ernst-Otto Onnasch.
(Spekulation und Erfahrung: Texte und Untersuchungen zum Deutschen Idealismus I.9) Stuttgart 2018. 547 S.


 

Stand: 27. April 2018




Drucken